Gastrezension: On the Island

Dies ist ein ganz besonderer Beitrag auf meinem Blog! Wo ich kürzlich selbst einen Gastbeitrag auf Sophias Blog geschrieben habe, folgt jetzt ihr „Gegenbesuch“. In ihrer folgenden Rezension stellt sie das Buch „On the Island. Liebe, die nicht sein darf “ von Tracey Garvis Graves vor. Ich muss ehrlich sein: es ist nicht mein Genre. Doch gerade das ist der Sinn an Gastbeiträgen; dass sie neue Perspektiven und frischen Wind in die Eingefahrenheit eines Blogs bringen. Darum bin ich Sophia unendlich dankbar für ihren wunderbaren Beitrag und hoffe, dass man das öfter wiederholen kann. Und ehe ich jetzt zu viel verrate, höre ich lieber auf und wünsche viel Spaß mit Sophias Rezension und im Anschluss beim Stöbern auf ihrem Blog…
Euer Jasper


 

On the Island. Liebe, die nicht sein darf  – von Tracey Garvis Graves

Inhalt
Ein Ort, an dem Zeit und Alter keine Rolle spielen…

Die junge Lehrerin Anna soll den sechzehnjährigen T.J. den Sommer über unterrichten – im Ferienhaus der Familie auf den Malediven. Anna sagt sofort zu: Die Chicagoer Winter sind lang, ihre Beziehung kriselt, da kommt dieser Traumjob wie gerufen. Als die beiden in der Propellermaschine Richtung Ferienhaus sitzen, kommt es zur Katastrophe: Das Flugzeug stürzt ab – mitten über dem indischen Ozean. Völlig erschöpft erreichen Anna und T.J. den rettenden Strand einer einsamen Insel. Ein Überlebenskampf beginnt. Und während die Hoffnung mit jedem Tag schwindet, wachsen die Gefühle füreinander. Aber hat diese große Liebe gegen jede Regel überhaupt eine Chance – auch jenseits der Insel?

photo_2018-10-04_13-17-05
On the Island – Foto von Sophia

Cover
Manchmal finde ich es schön, wenn Personen auf einem Cover zu sehen sind, aber hier gefällt es mir nicht so gut. Der Strand ist irgendwie mehr im Hintergrund, obwohl sich die Geschichte sehr stark darum dreht.

Fazit
Anfangs, als ich nur den Klappentext kannte, hatte ich starke Sorgen. In welche Richtung wird sich die Geschichte entwickeln? Wird mir das Buch überhaupt gefallen? Ich konnte es einfach gar nicht einschätzen. Entweder es wird ein kompletter Flop oder Top. Schlussendlich kann ich schon Mal verraten: es ist richtig richtig gut. Aber von vorne, mir sind die Protagonisten sehr sympathisch und im Laufe der Geschichte erkennt man sehr gut die Entwicklung. Durch die entstandene Tiefe, konnte ich mich sehr gut in das Geschehen einfühlen. Die Spannung wird stetig aufgebaut, wodurch ich das Buch einfach nicht auf die Seite legen konnte. In einem Zug hatte ich das komplette Buch verschlungen, was auch daran liegen kann, dass der Schreibstil der Autorin sehr einfach zu lesen ist. Natürlich würde die Geschichte nicht so gut rüber kommen, wenn es sich bei T.J. um einen verzogenen Bengel handeln würde.
Den roten Faden habe ich in der Handlung nie verloren, es ist auch etwas vorhersehbar. Jedoch kann man doch nicht ganz erraten, wie es außerhalb der Insel weitergehen wird.
Wer eine leichte leichte Lektüre für zwischendurch sucht, sollte es mit dieser versuchen. Eine sehr niedliche Geschichte, bei der ist nicht um Sex geht, sondern um etwas viel größeres.

Bewertung
⭐️⭐️⭐️⭐️ 4 von 5 Sternen


Bei Thalia kaufen: On the Island

Verlag: Goldmann

Autor: Tracey Garvis Graves

Erscheinungsdatum: 16. Februar 2015

Seiten: 384

Preis: 8,99 Euro


Links:

Sophias Leseecke

Mein Gastbeitrag bei Sophia

Kaufen bei meinem Buchhändler: On the Island

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.