Hörbuch: Die Gabel, die Hexe und der Wurm

Nach vielen Jahren der Stille, ist Christopher Paolini Anfang des Jahres endlich nach Alagaesia zurückgekehrt. Sein neues Buch „Die Gabel, die Hexe und der Wurm“ beinhaltet drei Kurzgeschichten, die die Handlung nach Band 4 teilweise fortsetzen und verschiedene Schauplätze Alagaesias nach ERAGON Band 4 vorstellen. Die Gabel, die Hexe und der Wurm – das ist es, worauf sich die meisten Beschreibungen im großen und Ganzen beschränken. Um jedoch Spoiler zu vermeiden, habe ich diesmal die offizielle Beschreibung für euch:

Es ist ein Jahr her, dass Eragon aus Alagaësia aufgebrochen ist auf der Suche nach dem geeigneten Ort, um eine neue Generation Drachenreiter auszubilden. Jetzt kämpft er mit unendlich vielen Aufgaben: Er muss einen riesigen Drachenhorst bauen, Dracheneier bewachen und mit kriegerischen Urgals und stolzen Elfen und eigensinnigen Zwergen zurechtkommen. Doch da eröffnen ihm eine Vision der Eldunarí, unerwartete Besucher und eine spannende Legende der Urgals neue Perspektiven.

Die Gabel, die Hexe und der Wurm

Ich war begeistert, als ich gehört habe, dass wieder Andreas Fröhlich die Rolle des Sprechers übernehmen würde und bin es nach wie vor. Schon die ersten vier Teile hat er so gut gelesen, wie ich es keinem anderen Sprecher zugetraut hatte und seine durch die drei ??? sehr bekannte Stimme passt gut zu dem Stil von Alagaesia. Mir gefällt die Aussprache und der Ausdruck, den er den verschiedenen Sprachen der Elfen, Urgals und Zwerge gibt, und ich kann es stets gut unterscheiden, wen von den unzähligen Charakteren er gerade spricht. Auch wenn das Hörbuch im Vergleich zu den anderen ERAGON-Teilen sehr kurz war, habe ich mich gefreut ihn zu hören und erneut in diese Welt einzutauchen.

Es gibt nicht wenige Hörer, die sich damit schwertun der Handlung zu folgen, oder Andreas Fröhlich weniger loben, als ich es tue. Doch die Hörbücher fordern ganz einfach ein wenig Konzentration, aufgrund der vielschichtigen Handlung, mit vielen Strängen und so manchem Twist. Wer da einen Moment nicht aufpasst, verliert schnell die Handlung aus den Augen – oder genauer gesagt Ohren. Diese Gefahr besteht bei dem neuen Hörbuch jedoch nicht, da es weniger lang und weniger kompliziert ist, als man es von den ERAGON-Bänden behaupten könnte.

Doch um neue Erkenntnisse zu gewinnen, was die Reihe anbelangt, müssen wir noch ein wenig warten, denn vor Band 5 wird Christopher Paolini noch ein Science-Fiction-Projekt veröffentlichen. Die Gute Nachricht ist: dieses ist so gut wie fertig! Zunächst aber, habe ich mit einer Buchcast-Folge 15 Jahre ERAGON gefeiert, die ihr gerne noch nachhören könnt. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch noch mehrere Exemplare des Hörbuchs gewinnen! Gleich nach Erscheinen des Buches zu „Die Gabel, die Hexe und der Wurm“, habe ich auch eine Rezension dazu geschrieben und für mehr Informationen zur Handlung, könnt ihr die gerne noch einmal nachlesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.